Menu

;-) VW-Fahrerin verliert im Kreisel die Orientierung - Zehn Stunden unterwegs ;-)

  • geschrieben von  Dionysos Satires
Dieser Kreisel wurde der 42-Jährigen auf Grund eines defekten Navigationsgerätes zum Verhängnis Dieser Kreisel wurde der 42-Jährigen auf Grund eines defekten Navigationsgerätes zum Verhängnis

KORBACH. Eine 42-Jährige Frau aus der Gemeinde Diemelsee hat in den frühen Morgenstunden die Orientierung am neuen Kreisel in der Flechtdorfer Straße verloren und ist 842 Kilometer im Kreis gefahren.

Als Grund nannte die Fahrerin gegenüber unserem Autor Dionysos Satires ein defektes Navigationsgerät, das ihr pausenlos gesagt hat "Folgen Sie dem Kreisverkehr links". Arbeiter, die das neue Hanse-Caree in der Nähe des Kreisels bauen, wurden nach einigen Stunden auf den sich unentwegt im Kreis fahrenden schwarzen VW Golf aufmerksam und verständigten die Polizei.

Da die Polizei allerdings an einen Scherz glaubte und aufgrund der Unfälle am heutigen Freitag pausenlos im Einsatz war, trafen die Ordnungshüter mit leichter Verspätung nach dem zweiten Anruf der Bauarbeiter am Kreisel ein.

Nach Vollsperrung des Kreisels am späten Abend durch die Polizei wurde der Golf zum Stehen gezwungen. Die Frau war völlig mit den Nerven am Ende, wusste ein Passant zu berichten.

Ein herbeigerufener Notarzt konnte Entwarnung geben. Zu wenig getrunken und Haltungsschäden im Nackenbereich durch einseitige Kopflastigkeit waren die Diagnosen. Außerdem hatte die Fahrerin ein leichtes Schleudertrauma.

Die Frau muss nun wegen Verkehrsbehinderung und einseitig rechts abgefahreren Reifen mit einem Bußgeld rechnen.

Der Tank war übrigens fast leer, sagte ein Polizeibeamter auf Nachfrage der Redaktion.

;-)

Letzte Änderung amSamstag, 26 Oktober 2013 20:33
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal