Menu

;-) Ungezogene Korbacher Polizei kommt unter Aufsicht der Kripo ;-)

  • geschrieben von  Dionysos Satires
Die auf dem Bild gezeigten Personen mussten beide unkenntlich gemacht werden. (Mieses Symbolbild: Aus den Tiefen des System) Die auf dem Bild gezeigten Personen mussten beide unkenntlich gemacht werden. (Mieses Symbolbild: Aus den Tiefen des System)

KORBACH. Nach eigenen Angaben und einem Hinweisschild am Polizeigebäude ist die Polizei in Korbach "ungezogen". Starreporter Dionysos Satires, der in diesem Gebäude ein und aus geht, war vor Ort und recherchierte.

Seit längerem war spekuliert worden, dass die Gesetzeshüter in der Hagenstraße vor einem Umzug zur Kriminalpolzei in der Pommernstraße stehen. Satires deckt nun den ganzen Skandal hinter dem Umzug auf.

"Die Beamten haben jegliches das Maß zur Realität verloren", so Satires, der seine Aufenthaltsgenehmigung nach dem Besuch auf Vordermann bringen ließ. Er fand heraus: Die Beamten waren in den vergangenen Jahren nur noch in Streifenwagen unterwegs gewesen, hatten sich mittags "bei Knüfis" zum Essen getroffen und so gut wie keine Straftaten mehr verfolgt. "Warum auch", hat Satires Verständnis. "Schließlich gab es in der Station allerhand zu entdecken."

Beispielsweise wurden die Funkgeräte zweckentfremdet: Anstelle von Funksprüchen trällerte permanent das Lied YMCA der "Village People" aus den quäkigen Boxen.

Verurteilte Straftäter brachten die blau Uniformierten mit den Dienstwagen in die Strafanstalten, ohne den Deliquenten auch nur einen Cent in Rechnung zu stellen. "Angeblich durften sie sogar vorne sitzen und den Weg vorgeben", so Satires, der seit Neuestem eine unauffällige Dienstpistole keck sein Eigen nennt ("Mörder-Wumms!").

Sogar die Sparkasse direkt gegenüber hatte kein Vertrauen mehr in die Schutzpolizei: Der Vorstand beschloss deshalb, mit den eingenommenen Dispozinsen aus drei Tagen das Gebäude komplett mit Tüchern zu verhüllen, um keine Gauner auf sich aufmeksam zu machen.

"Das hat nun eine Ende", sagte ein Sprecher die übergeordneten Dienststelle in Frankenberg. Die Korbacher Polizei musste am Montag umziehen und steht seitdem unter ständiger Beobachtung der Kripo, die sich freut, einen neuen "Brötchengeber" gefunden zu haben.

Letzte Änderung amDienstag, 12 November 2013 18:37
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal