Menu

;-) Vereinbarung mit NSA: Korbach wird Weltdokumentenerbe ;-)

  • geschrieben von  Dionysos Satires
Die Originalurkunde, die das Abkommen zwischen HKB und NSA belegt. (Foto: Archiv) Die Originalurkunde, die das Abkommen zwischen HKB und NSA belegt. (Foto: Archiv)

KORBACH. Nach dem Hansetitel: Der umtriebige Korbacher Heinz Merl will auch den Titel "Weltdokumentenerbe" nach Korbach holen. Erste Kontakte hat er bereits geknüpft.

"Was wir hier alles dokumentieren – wäre doch gelacht, wenn wir das nicht hinbekommen", frohlockt Merl, der für einen weiteren Titel einen Kärcher Makrolux 2000 mit Anspriitzdüse versprochen bekommen hat. Die Korbacher Wirte seien bereits darauf aufmerksam gemacht worden, künftig alle Quittungen mit Namen, Vorher-Bild, Nachher-Bild in dreifacher Ausfertigung bei der Stadtbücherei abzugeben.

Merl hat ein weiteres Ass in der Hinterhand, wie der freie Mitarbeiter bei hanseportal-korbach.de, Dr. Dionysos Satires, herausgefunden hat: Bereits unter Bürgermeister Zimmermann hatte die Stadt ein Abkommen mit den Amerikanern abgeschlossen, durch das alle Korbacher 24/7 überwacht, ausgehorcht und verarscht werden sollten – und wurden. "Ein großer Segen! Da ist ganz schön was zusammengekommen", freut sich Merl, der besserwisserisch in Richtung Hallenbad zwinkert. "Irgendwo mussten die Akten ja hin. Und hier haben wir wirklich null Publikumsverkehr", zwitschert der Stadtälteste in Wartestellung.

Letzte Änderung amMittwoch, 12 Februar 2014 23:29
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal