×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 1017

Menu

Leserbrief: Heinrich Westmeier über den Anbau ans Kirchenkreisamt Korbach

  • geschrieben von 
Heinrich Westmeier Heinrich Westmeier

KORBACH. Das Thema Kirchenkreisamt und dessen geplanter Umbau treibt nicht nur die Verantwortlichen um. Auch bei den Korbachern regt sich Unmut und Widerstand. Heinrich Westmeier schrieb uns einen Leserbrief.

Leserbrief von Heinrich Westmeier, Korbach:

"Das Thema Kirchenkreisamt berührt mich nicht nur als direkt betroffenen Anwohner, sondern insbesondere als langjährigen Stadtführer. Wenn ich Besuchergruppen durch unsere schöne alte Stadt führe, muss ich immer wieder Bausünden der Vergangenheit rechtfertigen, angefangen beim Rathausanbau mit dem Charme eines Parkhauses.

Gerne erinnert man an die Geschichte Korbachs, verwendet stolz den Zusatz Hansestadt im Namen. Aber dabei darf man es nicht belassen. Den Umgang des Einzelnen und der Gesellschaft mit ihrer Vergangenheit und Geschichte bezeichnet man als Erinnerungskultur. Erinnern wir uns daran, dass auf dem Hügel, auf dem die Kilianskirche errichtet wurde, unsere Stadt geboren wurde.

Sehr behutsam muss mit diesem Bereich umgegangen werden. Nicht allein die Kirche oder das vorhandene Kirchenkreisamt (die frühere Altstädter Pfarrei) sind als Denkmal zu sehen, sondern das Areal muss insgesamt bewahrt werden.

Ich mache einen Abstecher zum Enser Tor: ein von der Schützengilde liebevoll nach historischem Vorbild geplanter Wiederaufbau wurde vom Denkmalschutz abgelehnt: der Bau musste sich deutlich von der historischen Umgebung abgrenzen.

Mit dem gleichen Argument wird auch für den modernen Anbau an das Kirchenkreisamt geworben. Ich denke, es besteht kein Zwang, überhaupt an dieser Stelle einen Anbau zu errichten (siehe Leserbrief von Herrn Gärtner in der WLZ). Manchmal ist es besser, etwas nicht zu tun, als es schlecht zu tun."

Heute Abend findet zum Thema ab 19 Uhr eine öffentliche Versammlung im Gemeindehaus der Kilianskirche statt. Was denken Sie, liebe Leser? Verraten Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren.

Letzte Änderung amDienstag, 25 März 2014 13:02
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal