Menu

Bahnstrecke zwischen Korbach und Frankenberg wird später eröffnet als geplant

Die Bahnstrecke zwischen Korbach und Frankenberg wird frühestens 2015 eröffnet. Unser Bild zeigt den Südbahnhof Korbach. (Foto: Dennis Schmidt) Die Bahnstrecke zwischen Korbach und Frankenberg wird frühestens 2015 eröffnet. Unser Bild zeigt den Südbahnhof Korbach. (Foto: Dennis Schmidt)

Seiten

KORBACH/FRANKENBERG. Später als geplant rollen auf der Bahnstrecke zwischen Korbach und Frankenberg wieder die Züge. Grund sind notwendige Sanierungen am kleinen und großen "Itter-Tunnel", die erst jetzt entdeckt wurden.

Im Februar 2014 beginnen die Arbeiten zur Reaktivierung der Strecke. Doch damit, Bäume und Sträucher zu entfernen, ist es nicht getan. Das teilte der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) am Dienstag mit. Die beiden Tunnel, die umfangreicher saniert werden müssen, liegen zwischen Thalitter und Dorfitter liegen, sind 115 Jahre alt und 93 sowie 200 Meter lang. Vor allem die Entwässerung und die Tunnelinnenschale machen laut NVV Probleme. Eigentlich sollten nur schadhafte Stellen repariert werden.

Doch laut NVV sind die Tunnel durch Wassereinbruch stärker in Mitleidenschaft gezogen worden als angenommen. Neben einer wasserabführenden Drainage soll eine Betonwand errichtet werden, um das marode Mauerwerk abzustützen. Im Dezember 2014 sollten wieder Züge rollen. Inzwischen geht der NVV davon aus, dass bis zu diesem Zeitpunkt erst die beiden Tunnel saniert worden sind. Die Eröffnung verschiebe sich deshalb auf Mitte 2015, heißt es in der Pressemitteilung.

Wie teuer die Sanierung der Tunnel wird, steht noch nicht fest. Kurhessenbahn und NVV werden in den kommenden Monaten Informationsveranstaltungen durchführen, um interessierte Bürgern und Anliegern die Details der geplanten Baumaßnahmen zu erläutern.


Prev Next »

Letzte Änderung amMittwoch, 22 Januar 2014 13:58
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal