Menu

Leserkommentare: Bahnstrecke Korbach-Frankenberg wäre "schöner Radweg"

Die Bahnstrecke zwischen Korbach und Frankenberg wird später wieder befahren als geplant. Die Leser von hanseportal-korbach.de haben dazu ihre ganz eigenen Meinungen. (Foto: Dennis Schmidt) Die Bahnstrecke zwischen Korbach und Frankenberg wird später wieder befahren als geplant. Die Leser von hanseportal-korbach.de haben dazu ihre ganz eigenen Meinungen. (Foto: Dennis Schmidt)

KORBACH. Dass auf der Bahnstrecke zwischen Korbach und Frankenberg erst später die Züge rollen, hat bei den Lesern von hanseportal-korbach.de für Erstaunen gesorgt. Manche allerdings fühlen sich sogar bestätigt. Wir fassen die Kommentare zusammen.

Wer hätte vor zehn Jahren gedacht, dass das Korbacher Hallenbad und die Bahnstrecke nach Frankenberg mal in einem Atemzug genannt werden? Doch die Verzögerungen bei beiden Projekten lösen bei den Korbachern eben bestimmte Assoziationen aus. So wie bei Jens Nasemann: "Sowas Ähnliches habe schon mal gehört – Hallenbad Korbach, Flughafen Berlin-Brandenburg." Leser Klaus Krause sieht das ähnlich.

Wir hatten bei Facebook das Thema als "Hiobsbotschaft" angekündigt. Leser Michael Kudobe legte vehementen Widerspruch ein: "Das ist keine Hiobsbotschaft. Ist doch völlig normal für Korbach", findet er. Andrea Polluk wundert sich über den Grund der Verschiebung: "… und die Tunnel sind 'ganz plötzlich' so alt und marode geworden? Das kann mir nicht gefallen."

Auch direkte Anwohner haben sich zu Wort gemeldet: "Muss ich halt auf die Geisterzüge noch 'n bisschen warten", ist  Nico Emde halb erleichtert, halb enttäuscht. Aber er schätzt: "Es wird noch länger dauern." Eine weitere Anwohnerin war Karin Coja. Sie schreibt: "An der Bahnstrecke habe ich gewohnt und habe sie sehr oft genutzt."

Die verspätete Reaktivierung der Strecke Korbach-Frankenberg ruft auch die Kritiker des Vorhabens an sich auf den Plan. Philip Windisch ist mit seiner Einschätzung als "größter Schwachsinn" nicht allein. "Je Eg" schließt sich an: "In den Bussen sitzen kaum Leute, also warum sollten die paar Männchen den Zug nutzen?"

Zur Reaktivierung der Bahnstrecke finden sich auch Gegenvorschläge. Leser Benjamin schreibt: „Wenn zu viel Geld über ist, sollen sie es Bedürftigen wie mir überweisen", fordert er vehement. Ein klein wenig weniger eigennützig denkt Hans-Jürgen Gliem: "Das wäre mal ein schöner Radweg zum Edersee geworden."

Letzte Änderung amFreitag, 24 Januar 2014 17:30
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal