Menu

Totes Schaf am Stadtrand entsorgt: Zeugen gesucht

  • geschrieben von  Sascha Pfannstiel (112-magazin.de)
Ein totes Schaf wurde am Korbacher Stadtrand in Richtung Lengefeld in einem kleinen Wäldchen entsorgt. Nun sucht das Ordnungsamt Zeugen. (Foto: Sascha Pfannstiel, 112-magazin.de) Ein totes Schaf wurde am Korbacher Stadtrand in Richtung Lengefeld in einem kleinen Wäldchen entsorgt. Nun sucht das Ordnungsamt Zeugen. (Foto: Sascha Pfannstiel, 112-magazin.de)

KORBACH/LENGEFELD. Ein totes Schaf haben Unbekannte am Stadtrand von Korbach an einem Feldweg entsorgt. Der Fundort liegt in der Feldgemarkung zwischen Korbach und Lengefeld an dem asphaltierten Verbindungsweg zwischen der L 3083 nach Lengefeld und dem Rhenaer Weg, der entlang der Kleingartenanlage zum Indianerwäldchen führt.

Nach Auskunft von Carsten Vahland, Leiter des städtischen Ordnungsamtes, wurde in das Schaf einem kleinen Wäldchen abgelegt. Das tote Tier wurde am Donnerstag gegen 11.30 Uhr entdeckt. Neben dem Kadaver lag ein weißer Kunststoffsack, ein sogenannter Bigbag, der vermutlich zum Transport benutzt wurde. Das kleine Wäldchen ist unter der Bezeichnung "Krolls Teiche" oder "Am Wetterkreuz" bekannt.

Da der Weg häufig von Fußgängern und Radfahrern genutzt wird, ist es laut Vahland möglich, dass es Zeugen des Vorfalls gibt. Wer Hinweise zum Fall geben kann, insbesondere zur Herkunft des Schafes, wird gebeten, sich mit dem Ordnungsamt der Stadt Korbach, Telefon 53-0, oder der Polizei, Tel. 971-0, in Verbindung zu setzen. Auf Wunsch werden diese Hinweise laut Vahland auch vertraulich behandelt.

Letzte Änderung amDonnerstag, 08 Januar 2015 19:08
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal