Menu

Befürchteter Zimmerbrand nur angebranntes Essen

Zu diesem Mehrfamilienhaus in der Louis-Peter-Straße eilten am Samstagnachmittag Feuerwehr und Rettungsdienst. (Foto: 112-magazin.de) Zu diesem Mehrfamilienhaus in der Louis-Peter-Straße eilten am Samstagnachmittag Feuerwehr und Rettungsdienst. (Foto: 112-magazin.de)

KORBACH. Angebranntes Essen hat am späten Samstagnachmittag in der Hansestadt einen Einsatz von Rettungsdienst und Feuerwehr ausgelöst: In einem Mehrfamilienhaus in der Louis-Peter-Straße hatte ein alkoholisierter Bewohner einen Topf mit Würsten auf dem eingeschalteten Küchenherd vergessen.

Als das Essen gegen 17.15 Uhr schließlich anbrannte und eine Rauchentwicklung auslöste, verständigten Anwohner die Feuerwehr. Wegen der zunächst unklaren Lage rückten rund 25 Feuerwehrleute der Stützpunktwehr zur angegebenen Anschrift aus. Dort war die Gefahr aber relativ schnell gebannt, der Topf vom Herd genommen und ins Freie gebracht sowie die heiße Platte ausgeschaltet. Die betroffene Erdgeschosswohnung wurde anschließend gelüftet.

Der betrunkene Bewohner hatte offenbar so viel Rauch eingeatmet, dass der Verdacht auf eine Intoxikation bestand. Rettungskräfte brachten den Mann vorsorglich zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. Polizei und Feuerwehr rückten ebenfalls rasch wieder ab.

Letzte Änderung amSamstag, 30 Mai 2015 21:01
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal