Menu

Polizei zieht "tickende Zeitbombe" aus dem Verkehr

(Foto: Polizei) (Foto: Polizei)

KORBACH. Dem Verkehrsdienst der Polizei ging am Wochenende ein rumänischer LKW mit Anhänger ins Netz. In der Korbacher Innenstadt erweckte das Gespann die Aufmerksamkeit der Ordnungshüter, weil der Gesamtzustand "augenscheinlich nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprach", berichtet die Polizei.

Bei der Kontrolle wurde schnell klar, dass sich der LKW in einem verkehrsunsicheren Zustand befindet. Deshalb wurde er auf dem Prüfstand der DEKRA untersucht. Der Gutachter stellte an dem LKW insgesamt 18 erhebliche Mängel fest. So war der Kraftstofftank beschädigt, eine Bremsscheibe gerissen, die Feststellbremse und auch der Druckluftbehälter für die Bremsanlage des Anhängers funktionierten nicht ordnungsgemäß. Ein Stoßdämpfer war ausgeschlagen und einer fehlte gänzlich.

Auch die Reifen an der Lenkachse waren in einem desolaten Zustand. Die Polizei unterband die Weiterfahrt des LKW und brachte das Gespann unter Polizeibegleitung zu einer nahegelegenen Werkstatt.

Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal