Menu

Senior stellt Trickdiebe – und verliert trotzdem 400 Euro

Senior stellt Trickdiebe – und verliert trotzdem 400 Euro

KORBACH. Ein 79-jähriger Senior aus Vöhl wurde am Montagnachmittag um 14.25 Uhr Opfer von Trickdieben. Eigentlich handelte er goldrichtig. Und doch sind nun 400 Euro verschwunden.

Der Senior war zu Fuß in der Korbacher Innenstadt unterwegs. In der Flechtdorfer Straße wurde er auf dem Parkplatz einer Apotheke von zwei Jugendlichen angesprochen und um eine Spende gebeten. "Dazu hielten sie eine Spendenliste in der Hand", so die Polizei.

Als der Senior sein Portmonee aus der Tasche holt, um eine Spende zu überreichen, umarmte die junge Frau den Spender und stahl dabei das Scheingeld aus dem Portmonee. Der Senior bemerkte den Diebstahl aber sofort und forderte die beiden Jugendlichen auf, stehen zu bleiben und auf das Eintreffen der Polizei zu warten, was die beiden auch taten.

Bei den beiden 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen handelt es sich um rumänische Staatsangehörige, die in Dortmund leben. Sie wurden von der Polizei festgenommen und durchsucht.

Das erbeutete Bargeld konnten die Beamten aber nicht finden. "Offensichtlich haben sie das Geld bereits bei der Tat an einen unbekannten Dritten weitergereicht", heisst es in einer Pressemitteilung. Nach der Überprüfung der Personalien wurden die beiden Beschuldigten wieder auf freien Fuß gesetzt, sie sollen sich aber "demnächst für diese Tat verantworten".

Letzte Änderung amDienstag, 22 Dezember 2015 14:44
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal