Menu

Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb: Madleen und Lennard sind die Sieger

(Bild: Landkreis) (Bild: Landkreis)

LANDKREIS. Einen Text fehlerfrei vortragen – und das vor Publikum: Besonders gut gelang dies Madleen Bielig von der Alten Landesschule Korbach und Lennard Heck von der Burgwaldschule Frankenberg. Sie vertreten den Landkreis beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbes am 11. April 2016 in der Jugendherberge Korbach.

 

Bereits zum 57. Mal führt der Börsenverein des Deutschen  Buchhandels im Schuljahr 2015/ 2016 den Vorlesewettbewerb durch. Im Herbst wurden in den 6. Klassen die Schulsieger/innen ermittelt, in der letzten Januarwoche fand dann der Entscheid auf Kreisebene statt.

Jeweils neun Schulsieger/innen aus dem Bereich Waldeck-Frankenberg Nord und Waldeck-Frankenberg Süd zeigten vor Mitbewerbern und Jury, wie mitreißend sie einen vorbereiteten Text und wie flüssig sie einen unbekannten Text vorlesen können.

Beim Vorlesewettbewerb geht es darum, einen Text allein mit der Stimme als Ausdrucksmittel zum Leben zu erwecken. Entscheidend für die Bewertung ist, inwieweit es dem Kind gelingt, das Publikum zu erreichen und für das vorgestellte Buch zu interessieren.

Madleen hatte sich für ihren Vortrag das Buch „Carlotta – Film ab im Internat“ von Dagmar Hoßfeld ausgesucht. Lennard las einen spannenden Abschnitt aus „Fünf Freunde im Zeltlager“ von Enid Blyton. Als unbekannten Text hatte die Jury für den Nordteil „Der kleine Nick“ von René Goscinny ausgewählt, im Südteil war es „Thabo. Detektiv & Gentleman“ von Kirsten Boie.

Alle 18 Teilnehmer/innen am Kreisentscheid erhielten als Geschenk des Börsenvereins das Buch „Last Secrets – Das Rätsel von Loch Ness“ von Richard Dübell, die Sieger zusätzlich noch „Opi Kas, die Zimtziegen und ich“ von Marjolijn Hof.

Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal