Menu

Nationalspieler und internationales Handballturnier in Korbach

(Foto: DHB/Kempa/Steven Kaminsky) (Foto: DHB/Kempa/Steven Kaminsky)

KORBACH. Vier Nationalmannschaften treffen im kommenden Jahr in Korbach aufeinander: Am 12. Januar spielt unter anderem die deutsche U21-Auswahl um den Sieg bei einem hochrangig besetzten Handballturnier.

"Der TSV Korbach ist kurzfristig an eine hochkarätige Veranstaltung gekommen", frohlockt TSV-Abteilungsleiter Thorsten Spohr in einer Pressemitteilung. Er hat die Nachricht bekommen, dass Franzosen, Spanier, Portugiesen und eben der deutsche Handballnachwuchs in der Korbacher Kreissporthalle aufeinander treffen werden. Den Spieltag richten die Korbacher Handballer aus. Mit dabei ist Weltmeister Markus Baur, der die deutsche Mannschaft trainiert. Die DHB-Talente der Jahrgänge 1994 und jünger sind kein unbeschriebenes Blatt: Sie waren 2012 U18-Europameister und sicherten sich im August im kleinen Finale der U19-WM gegen Spanien die Bronzemedaille. 

"Damit werden die kommenden Nationalspieler vorbeischauen, die teilweise schon in der Bundesliga spielen", freut sich Spohr. Zuvor werden im Rahmen des Turniers Spieltage in Baunatal (Freitag) und Hofgeismar (Samstag) stattfinden.

Ab 13 Uhr treten die Teams aus Spanien und Portugal gegeneinander an, anschließend ab 15.30 Uhr Deutschland gegen Frankreich. Die Korbacher rechnen damit, dass auch Bundestrainer Martin Heuberger, Vizepräsident Bob Hanning oder Sportdirektor Heiner Brand vorbeischauen werden.

Tageskarten sind zum Preis von zwölf Euro (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre) und 16 Euro bei

  • der Stadt Korbach,
  • der Waldecker Bank,
  • Intersport Kettschau
  • und den Filialen der Buchhandlung Schreiber erhältlich.

Spohr hofft mit seinen Handballfreunden darauf, dass möglichst viele Fans den Weg in die Halle finden werden. "Wir wollen dem Deutschen Handball-Bund zeigen, dass Handball bei uns einen großen Stellenwert hat."

Weitere Informationen auf der Seite des Deutschen Handballbundes.

Letzte Änderung amMittwoch, 18 Dezember 2013 09:31
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal