Menu

Korbacher Stadtverordnete tagen am Donnerstagabend

Die Korbacher Stadtverordneten tagen am Donnerstagabend, 10.4.14. (Foto: Dennis Schmidt) Die Korbacher Stadtverordneten tagen am Donnerstagabend, 10.4.14. (Foto: Dennis Schmidt)

KORBACH. Mit der geplanten Contierweiterung, der Unterstützung für Hebammen und der Attraktivität des Korbacher Wochenmarktes beschäftigt sich am Donnerstagabend (10.4.14) das Korbacher Parlament.

Die Conti will weiter wachsen – das berichteten wir bereits. Nun wollen die Korbacher Stadtverordneten auch rechtlich den Weg freimachen. In den Ausschüssen gab es bereits grünes Licht für die Erweiterung im Gewerbegebiet.

Die Grünen wollen den Korbacher Wochenmarkt, dessen Umsetzung zuletzt in die Kritik geraten war, neu beleben. Ihr Konzept stellen Sie im Sitzungssaal vor. Außerdem bekräftigen die Freien Wähler ihre Unterstützung für die Hebammen. Das Land Hessen soll eine entsprechende Resolution erhalten. Über den Stand bei der Korbacher Prävention und den Finanzen werden die Volksvertreter mündlich informiert.

Die Stadtverordnetenversammlung beginnt um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses (1. Stock). Die Sitzung ist öffentlich.

Die Tagesordnungspunkte im Einzelnen:

  • Anfragen
  • Konzessionsvergabe
  • Frauenförderplan
  • Bauleitplanung: Änderung des Bebauungsplanes Nr. 56 „Raiffeisenstraße
  • Grundstücksangelegenheit: Veräußerung eines Gewerbegrundstücks im Bereich des Bebauungsplanes Nr. 56 (Gewerbegebiet "Raiffeisenstraße")
  • Mündliche Vorstellung des Präventionsberichtes 2014
  • Mündlicher Bericht: Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2013
  • Bekanntgabe von überplanmäßigen Aufwendungen sowie Aufhebung von Sperrvermerken
  • Antrag der Freien Wähler: Verabschiedung einer Resolution zur Unterstützung der freiberuflichen Hebammen und zur Erhaltung der Geburtshilfe
  • Antrag der Grünen: Steigerung der Attraktivität des Korbacher Wochenmarktes
  • Verschiedenes
Letzte Änderung amDonnerstag, 10 April 2014 09:40
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal