Menu

Bilderrätsel: Einem Turm geht es an den Betonkragen (Auflösung)

Um welchen Turm handelt es sich auf diesem Bild? (Foto: Dennis Schmidt) Um welchen Turm handelt es sich auf diesem Bild? (Foto: Dennis Schmidt)

KORBACH. Es war der 27. Oktober 2010, da startete gegen 14 Uhr eine riesige Betonsäge ihre Arbeit. Einen Tag später war Korbach um einen Turm ärmer. Doch welcher Turm könnte gemeint sein?

Viele (ehemalige) Korbacher berichten von folgendem Erlebnis: Wenn sie nach Tagen oder Wochen wieder in die Hansestadt zurückkehren, schweift ihr Blick zuallererst über die Türme der Stadt. Der spitze und windschiefe Nikolai, die Welsche Haube am Kilian oder auch der Contiturm. Wer von der richtigen Seite in die Stadt hineinfährt, sieht unter Umständen den Tylenturm oder später die Spitze des Rathauses.

Manch ein Turm, der noch gar nicht so viele Jahre auf dem (Beton-)Buckel hatte, musste in jüngster Zeit weichen. So auch dieser Koloss, der das Stadtbild in seiner näheren Umgebung durchaus prägte. Ein Spezialunternehmen setzte die Schnitte in den Körper und baute ihn so nach und nach zurück.

Doch welchen Turm meinen wir? Haben Sie eine Idee? Sagen Sie es uns in den Kommentaren.

Auflösung des Bilderrätsels

Ja, Sie hatten Recht, allesamt. Sei es nun Björn, der direkt auf dem Hanseportal seine Einschätzung abgegeben hat, oder Marco Landau und Dimitri Demmer-Koutroulis auf Facebook: Bei dem Turm handelt es sich um den alten Schornstein des Hallenbades, der am 27.Oktober 2010 von einer Spezialfirma zurückgebaut wurde. Die Bildergalerie liefert Eindrücke von diesem Vorhaben. Wie der Umbau enden würde, hatten da wohl die wenigsten Korbacher im Sinn.

Letzte Änderung amDonnerstag, 13 März 2014 17:33
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal