Menu

Arolser Landstraße: Kettschau, Elektro Wilke und Altstadtpflaster

(Foto: Archiv Werner Stahl) (Foto: Archiv Werner Stahl)

KORBACH. Zweimal muss man wohl hinschauen, um dieses Bild zuordnen zu können. Tatsache ist: Die Arolser Landstraße hat sich über die Jahrzehnte stark anpassen müssen.

In den 90er-Jahren machte sich eine Veränderung breit, die das Gesicht der Arolser Landstraße/Ecke Heerstraße neu organisierte: Die City Passage entstand. Da wo vorher ein großer Parkplatz zu "Kettschaus" geführt hatte, sorgten Baufirmen für Tiefgarage und kleine Flaniermeile. Zuvor hatte bereits der neu gebaute Bekleidungs- und Spielzeugladen die Häuserfront geprägt.

Auf unserem Bild aus dem Archiv von Werner Stahl herrscht noch eine gänzlich andere Idylle. Pflasterstraße und Allee erzählen aus einer Zeit, in der sich der motorisierte Verkehr noch in Grenzen hielt. Im Hintergrund links ist das Fachwerkhaus zu erkennen, das dem neuen Kreisel an der Ecke Am Hauptbahnhof weichen musste. Links das moderne Geschäftshaus von Elektro Wilke.

Hinweis: Am Donnerstag, 28.11.13, zeigt Werner Stahl Aufnahmen aus seinem Archiv. Beginn der Veranstaltung im Bürgerhaus ist um 19.30 Uhr.

Letzte Änderung amDienstag, 26 November 2013 07:22
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal