Menu

DRK-Rettungshundestaffel stellt ihre Arbeit in Korbach vor

(Foto: Ralf Altenhein/112-magazin.de) (Foto: Ralf Altenhein/112-magazin.de)

KORBACH. Die Rettungshundestaffel im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Korbach-Bad Arolsen, sucht neue Mitglieder und stellt ihre Arbeit bei einem Informationsabend vor. Interessierte sind willkommen.

Es sei eine sehr zeit- und arbeitsintensive Aufgabe, sagt Rettungshundeführerin Beatrix Gündling, doch man werde mit vielen schönen und außergewöhnlichen Erlebnissen für dieser Einsatz belohnt. Hundebesitzer, die mit ihrem Tier eine neue, gemeinsame Herausforderung suchen würden, könnten diese in der Staffelarbeit finden. Gleiches gelte für Hundeliebhaber, die zwar (noch) keinen eigenen Vierbeiner hätten, gern aber mit Hunden arbeiten würden.

Zu einem Informationsabend über die Arbeit in der DRK-Rettungshundestaffel lädt die Gruppe unter Leitung von Stephan Gündling alle Interessierten am kommenden Freitag, 28. März, um 19.30 Uhr ein. Die Veranstaltung findet statt in den Räumen des DRK-Kreisverbandes Korbach in der Arolser Landstraße 23.

Aus organisatorischen Gründen findet die Veranstaltung ohne Hunde statt. Für weitere Informationen und eine Anmeldung zum Infoabend stehen die Mitglieder unter der Telefonnummer 05631/9592436 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Letzte Änderung amSonntag, 23 März 2014 14:56
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen