Menu

Drei Fragen: Werner Stahl und sein Bildarchiv

Einen genauen Blick auf das historische Korbach liefert am Donnerstagabend der Korbacher Werner Stahl. (Foto: Archiv) Einen genauen Blick auf das historische Korbach liefert am Donnerstagabend der Korbacher Werner Stahl. (Foto: Archiv)

KORBACH. Bilder haben eine ganze besondere Faszination – zumal, wenn sie historisch sind. Werner Stahl spricht mit hanseportal-korbach.de über seinen abendlichen Vortrag und seinen besonderen Fotoschatz.

Hanseportal-korbach.de: Wie kam es eigentlich dazu, dass Sie einen Vortrag über alte Bilder halten?

Werner Stahl: Ich hatte bereits eine kleine Vorführung für "alte Korbach" abgehalten. Dabei saßen auch Vertreter des Waldeckischen Geschichtsverein. Vorsitzender Hans Pohlmann fragte mich danach: "Kennen Sie alle Ihre Bilder?" Da habe ich gesagt: "Na, ich glaube schon!" Und schon hatten wir den Termin abgemacht.

Wie haben Sie sich auf den Abend vorbereitet?

Ich habe vor allem viel gelesen. Von wann bis wann stand welches Haus? Beispiel Alte Post: Die wurde 1888/89 erbaut und am 1. August 1889 übergeben. Dann kam 1905 die Gebäudeerweiterung, als der Platz zu eng wurde. Heinrich Wilke kaufte das Gebäude dafür. Nach der Nordseite war nach dem Ersten Weltkrieg die Südseite dran. 1978 wurde das Gebäude dann leider abgerissen. Dieses Wissen habe ich mir angelesen, damit ich bei der Vorführung auch alle Fakten parat habe. Ich habe da nach einem ganz eigenen Schema gearbeitet; zeige unter anderem auch Vergleichsbilder von heute.

Gibt es denn einen besonderen Schatz, den Sie den Besuchern enthüllen werden?

Ich zeige 180 Bilder, habe zehn Seiten Stichpunkte. Da kommt also was zusammen. Aber stolz bin ich schon ein wenig auf das Bild von der Eisenbahnstrecke, als diese noch über die heutige Heerstraße verläuft. Der alte Hauptbahnhof war damals noch mitten im Felde, wo heute der Güterbahnhof steht. Den Altstädtern war der Weg allerdings zu lang, weshalb der Südbahnhof entstand.

Der Vortrag "Korbach in alten Ansichten" beginnt am Donnerstag (28.11.13) um 19.30 Uhr im großen Saal des Bürgerhauses. Veranstalter ist die Korbacher Gruppe des Waldeckischen Geschichtsvereins, der Eintritt ist frei.

Letzte Änderung amMittwoch, 12 Februar 2014 23:31
Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen