Menu

Gesangverein "Liedertafel Concordia" ist Geschichte

  • geschrieben von  HNA
(Foto: HNA) (Foto: HNA)

KORBACH. Der älteste Gesangverein Korbachs ist Geschichte: Der Vorstand der Concordia hat die Auflösung des Chores beschlossen, der schon vor mehr als zehn Jahren seine Gesangstätigkeit eingestellt hatte.

Am Montag übergab der Vorstand das Vereinsvermögen an die Korbacher Musikschule und das Waldeckische Kammerorchester. Beide Einrichtungen er- hielten als Spende jeweils 2250 Euro. Zum letzten Mal waren die Concordia-Sänger anlässlich des 150-jährigen Bestehens am 23. März 2002 in der Korbacher Stadthalle zu hören gewesen.

Die Liedertafel, die von Korbacher Kaufleuten und Handwerkern gegründet worden war, fand keine neuen Sänger mehr, berichtete der ausgeschiedene Vorsitzende Peter Schimek. Nach dem Jubiläumskonzert gab es keine weiteren Auftritte.

Auch Versuche, den Chorgesang mit einer modernen Liederauswahl wieder attraktiv zu machen, seien gescheitert. Die „Blauen Jungs“, die als Shanty-Chor unter anderem beim Altstadt-Kulturfest auftraten, konnten sich nicht halten. Erfolgreicher läuft „Chor goes Pop“, die jüngste Initiative des Vorstands. Die Sänger treffen sich regelmäßig mittwochs im Korbacher Bürgerhaus.

Mit der althergebrachten Chorliteratur könnten junge Menschen nicht für den Chorgesang begeistert werden, sagt Schimek. Außerdem beobachte er, dass immer weniger Zeit zur Verfügung stehe. Schüler seien durch schulische Aktivitäten eingebunden, ergänzte Rainer Böttcher.

Mit dem verbliebenen Vereinsvermögen wollte der Vorstand der aufgelösten Concordia heimische Einrichtungen unterstützen, die sich mit musikalischer Ausbildung befassen. So wurden das Kammer-orchester und die Musikschule ausgewählt.

Zum Kammerorchester hat der Verein sowieso Beziehungen: Sänger und Orchester wurden lange von dem Korbacher Hans-Hermann Thiele dirigiert. Außerdem hat das Orchester viele Veranstaltungen der Concordia musikalisch begleitet.

Nach oben

Nachrichten

Themen

Meinung

Multimedia

Soziale Medien

Hanseportal

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen